Zum Inhalt springen

Die Strategien der BUJUTSU-Meister Folge 1

In allen strategischen Überlegungen grosser Bujutsu-Meister war es „Haragai“ , also die Integration von „Hara“ und „Ki“  als die mentale Kraft in Trainingsmethoden einzubinden, um so äussere Faktoren wie Waffen,Technik, Gestik usw. zu kontrollieren. Eine Verschmelzung der internen (Geist, Empfindung, Wahrnehmung, Beurteilung…) mit der externen (Körper, Waffe, Muskelfunktionen…) Persönlichkeit, war das Ziel, aus einem Krieger eine Kampfmaschine, also eine Kampfeinheit zu generieren. Diese ganzheitliche Entwicklung befähigten den Krieger, in jeder Situation in seinem Leben und speziell im Kampf, den Überblick und die Kontrolle zu behalten. Ausserdem stellten sich für einen BUJIN die Fragen, ist meine persönliche Entwicklung die richtige? Sind noch andere Methoden einer Integration möglich? Was ist dann die meist befriedigende Methode hinsichtlich der Beurteilung und Effizienz von Angriffsstrategie und Verteidigungsstrategie? Die Realität in einer kämpferischen Auseinandersetzung war so nicht vorhersehbar und viele unerwartete Situationen mussten im entstehenden Augenblick beurteilt und gemeistert werden, wo dann vielmals bewusst wurde, dass Waffenkenntnisse und angewandte Kampftechnik und die Entwicklung einer inneren Kontrolle von „Haragai“ nicht ausreichte, um so komplexe Situationen zu meistern. Die Fragen standen im Raum: Wenn du in einem Kampf verwickelt bist, ist es besser den ersten Angriff zu starten, oder sollte man warten bis der Gegner den ersten Angriff startet, um selbst dann mit einem furiosen Gegenangriff den Kampf zu beenden? Oder ist eine Strategie des Abwartens, wenn beide Seiten nicht den ersten Schritt machen wollen und es so zu keiner waffenmässigen Auseinandersetzung kommen würde, die bessere Lösung? 

In der Kampfpraxis stellte sich oftmals heraus, dass die Angriffsmethode dem Gegner zu wenig Zeit liess, um sich auf die Waffe und der angewandten Waffentechnik einzustellen und so den Angreifer zum Sieg führte. Somit war hier das Überraschungsmoment der ausschlaggebende Siegesfaktor. In Realität und aus vielen Überlieferungen von Kampfgeschehen wird ersichtlich, dass ein Gegenangriff die erfolgreichere Methode gegenüber der Angriffsmethode war.

J.Sturm, Folge 2 demnächst auf MAW

The Strategies of BUJUTSU Masters Episode 1

In all the strategic considerations of great Bujutsu masters, it was „Haragai“ , i.e. to integrate „Hara“ and „Ki“ as the mental force in training methods in order to control external factors such as weapons, technique, gestures, etc. A fusion of the internal (mind, sensation, perception, assessment…) with the external (body, weapon, muscle functions…) Personality, the goal was to generate a fighting machine, i.e. a fighting unit of a warrior. This holistic development enabled the warrior to keep track and control in every situation in his life, especially in combat. In addition, the questions were asked for a BUJIN: Is my personal development the right one? Are other methods of integration possible? What then is the most satisfactory method in terms of the assessment and efficiency of attack strategy and defense strategy? The reality in a combative confrontation was so unpredictable and many unexpected situations had to be judged and mastered at the emerging moment, when it became widely known that weapons knowledge and applied fighting techniques and the development of an internal control of „Haragai“ was not enough to master such complex situations. The questions were: If you are involved in a fight, is it better to launch the first attack, or should you wait until the enemy launches the first attack and even then end the fight with a furious counterattack? Or is a strategy of waiting if both sides do not want to take the first step and so there would be no arms dispute, is the better solution? 

In combat practice, it often turned out that the attack method did not give the enemy enough time to adjust to the weapon and the weapon technique used, thus leading the attacker to victory. Thus, the surprise moment was the decisive victory factor. In reality, and from many traditions of combat it can be seen, that a counterattack was the more successful method of attack.

J.Sturm, episode 2 coming soon on MAW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: