Zum Inhalt springen

BUJUTSU

Waffen und Techniken Episode 2

Aikijutsu at the Honbu-Dojo L.A.

Die grössten Spezialisierungen in der Anwendung und Ausstattung von  Pfeil und Bogen, des Speers, des Schwertes usw., fanden in den Zeiten der ständigen Kriegsführung zwischen den militärischen Clans vor der Tokugawa-Periode (1600 – 1867) (auch Edo-Zeit genannt) statt. Auf den Schlachtfeldern Japans verlief die Kriegsführung dann „wie im Mittelalter in Europa“ von Rittern und drei Kohorten (Kohorte war eine römische Heereseinheit. Der zehnte Teil einer Legion,Truppe) die alle mit Schutzpanzern ausgestattet waren.

In weniger kriegerischen Zeiten, wie nach der Vereinigung Japans unter der Tokugawa, verlagerten sich interne Streitigkeiten vom Schlachtfeld auf die Straßen, Villen und Burgen, begleitet von einer Reihe von Intrigen, Attentaten, Revolten und zahlreichen kleinen Gesetzlosigkeiten. Diese Art von Streit reduzierte den Einsatz von Rüstungen auf ein Minimum oder verursachte seine Beseitigung insgesamt. Gleichzeitig verlor die Verwendung von Pfeil und Bogen oder des Speers im Kampf an Bedeutung, während die instrumentale und funktionale Bedeutung des Schwertes stark anstieg. 

Ein großer Teil des technischen Repertoires von Aikido zum Beispiel, basiert eindeutig auf den alten Techniken von Jujutsu und Kendo, die ihrerseits beide von den Künsten wie Kenjutsu, Yarijutsu und Naginatajutsu abgeleitet wurden. Das moderne Judo (J.Kano) zum Beispiel, enthält immer noch formale Kata-Übungen, wie die alte Form des Judo und ermöglichten es einem Krieger, einen schwer gepanzerten Gegner auf den Boden zu bringen. Chinesen als auch die Japaner waren außerordentlich geschickt in der Verwendung des Speers, auch wenn ein Holzstab für die traditionelle nackte Klinge herhalten musste.

Im ersten Jahr der Taika (um 645) war es niemanden erlaubt, nicht einmal dem Berufssoldaten, eine Rüstung oder Waffen jeglicher Art in einem privaten Haus zu halten. 

Nächste Folge “BUJUTSU“ Waffen und Techniken Episode 3

BUJUTSU

Weapons and Techniques Episode 2

Goshin-Jitsu by M.Neumaier Sensei and A.Horn Sensei

The greatest specializations in the application and equipment of bow and arrow, spear, sword, etc., took place in times of constant warfare between the military clans before the Tokugawa period (1600 – 1867) (also called The Edo period). On the battlefields of Japan, warfare was then carried out „as in the Middle Ages in Europe“ by knights and three cohorts (cohort was a Roman army unit, the tenth part of a legion, troop), all equipped with protective armor.

In less belligerent times, such as after the unification of Japan under the Tokugawa, internal disputes shifted from the battlefield to the streets, villas and castles, accompanied by a series of intrigues, assassinations, revolts, and numerous small lawlessness. This type of dispute reduced the use of armor to a minimum or caused its elimination altogether. At the same time, the use of bow and arrow or spear in combat lost importance, while the instrumental and functional meaning of the sword increased sharply. 

Much of Aikido’s technical repertoire, for example, is clearly based on the ancient techniques of Jujutsu and Kendo, both of which were derived from the arts such as Kenjutsu, Yarijutsu and Naginatajutsu. Modern judo (J.Kano) for example, still contains formal kata exercises, such as the old form of judo, and allowed a warrior to bring a heavily armored opponent to the ground. Both Chinese and Japanese were extraordinarily adept at using the spear, even if a wooden stick had to be used for the traditional bare blade.

In the first year of the Taika (around 645) no one was allowed to keep even the professional soldier, armor or weapons of any kind in a private house. 

Next episode „BUJUTSU“ Weapons and Techniques Episode 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: