Zum Inhalt springen

Die 7 Tugenden der Samurai Teil 7

The 7 virtues of the Samurai Part 7

Tugend 6: Ehre „MEIYO“ 名誉

Definition: (Wiki)

Ehre bedeutet in etwa Achtungswürdigkeit oder „verdienter Achtungsanspruch“ (einer Person); sie kann jemandem als Mitglied eines Kollektivs oder Standes zuerkannt werden (Ehre eines unbescholtenen Bürgers, eines guten Handwerkers, einer Adeligen u. a. m.), sie kann aber auch jemandem (etwa durch die Nobilitierung oder Verleihung eines Dienstordens) von einem dazu Berechtigten zugesprochen werden. Gegenüber jemandem, dem man sich hinsichtlich des Ranges oder der Würde unterlegen fühlt, gibt man sich ehrerbietig. Jemanden ehren bedeutet, ihm eine neue Ehre zuzuerkennen.

Bushido:

Ehrgefühl und das Bewusstsein für Würde waren bereits in der Erziehung eines Samurai, von Geburt auf Teil seines Standes. Eine Verletzung des Ehrgefühls wurde als Schande empfunden. Diese Demütigung hinterliess Narben in der Seele eines Samurai, entsprechend war die Furcht davor. Andererseits wurden Taten verübt, die sich mit dem Kodex des Bushido nicht vereinbaren liessen. Manchmal übermannten Empfindsamkeit und Dünnhäutigkeit den Krieger und liess ihn zur Waffe greifen. In der Theorie wurde schon dem jungen Samurai beigebracht, dass er zuallererst auf seine eigenen Fehler achten sollte, bevor er über Andere urteilt oder sich über kleine Beleidigungen ärgert. Böses mit Bösem abzugelten galt schon im Christentum als unehrenhaft und war auch Teil im Kodex des Samurai.

Ruhm und Schande liegen eng beieinander. Ruhm zu erlangen war oberste Priorität eines Samurai und wurde in der Erziehung von Jugend auf mit Entbehrung, geistig und körperlicher Strapazen errungen. Das Leben als solches war zweitrangig.

Empfindsamkeit ist keine schlechte Eigenschaft, nur sollten wir öfters auch über eine mögliche Empfindsamkeit unserer Mitmenschen nachdenken. Das würde uns, im übertragenen Sinne, rühmen.  

Text: J.Sturm 

Virtue 6: Honour    „MEIYO“ 名誉

Definition: (Wiki)

Honour (British) or honor (American) is the idea of a bond between an individual and a society as a quality of a person that is both of social teaching and of personal ethos that manifests itself as a code of conduct, and has various elements such as valour, chivalry, honesty, and compassion. It is an abstract concept entailing a perceived quality of worthiness and respectability that affects both the social standing and the self-evaluation of an individual or institution such as a family, school, regiment or nation. Accordingly, individuals (or institutions) are assigned worth and stature based on the harmony of their actions with a specific code of honour, and the moral code of the society at large.

Bushido:

A sense of honor and an awareness of dignity were already a part in the education of a samurai, from birth to part of his state. A violation of honour was perceived as a disgrace. This humiliation left scars in the soul of a samurai, correspondingly was the fear of it. On the other hand, acts were committed which could not be reconciled with the Bushido Code. Sometimes sensitivity and thin-skinnedness overwhelmed the warrior and let him take up arms. In theory, the young samurai has been taught that he should first pay attention to his own mistakes before judging others or annoying himself with minor insults. To match evil with evil was already considered dishonorable in Christianity and was also part of the codex of the samurai.

Fame and shame are close together. Gaining fame was the top priority of a samurai and was achieved in the education of youth with deprivation, mental and physical hardship. His own life as such was secondary.

Sensitivity is not a bad trait, but we should also think more often about the possible sensitivity of our fellow human beings. That would, figuratively speaking, glorifying us.  

Text by J.Sturm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: