Zum Inhalt springen

Der Samurai -das Wesen des kriegers-

Als ein Krieger (Bushi) musste der Samurai in der Regel bereit sein, seinem Herrn in erster Linie in dieser Eigenschaft zu dienen. Diese Verpflichtung konnte nur dann in absoluter Weise erfüllt werden, wenn er, der Samurai, keinerlei Vorbehalte gegen die Gefahren hatte, die beim professionellen Einsatz von Waffen auftreten können. Seine gesamte Philosophie drehte sich dementsprechend um das Konzept der völligen Missachtung seiner eigenen Sicherheit und seines eigenen Lebens das er durch einen Eid vorbehaltlos seinen Herren zur Verfügung stellte. Sein Ehrenkodex (Bushido) betonte den Punkt, nie innezuhalten, um über die Natur, Bedeutung und Wirkung eines übergeordneten Kommandos nachzudenken. Diese Worte vom berühmten Samurai „Yamamoto Tsunetomo“ sind auch Teil der Schriften in   „Hagakure“ (geschrieben zu Beginn des achtzehnten Jahrhunderts). Das Wesen einer erfolgreichen Strategie, war von pragmatischer Einfachheit, die in keiner anderen Militärkultur übertroffen wurde: „Man sollte nie darüber nachdenken! Die Entscheidung war bereits anderswo getroffen worden und man hatte zu gehorchen!

The Samurai – the Being of the Warrior

As a warrior (Bushi), the samurai usually had to be willing to serve his master primarily in this capacity. This obligation could only be fulfilled in an absolute way if he, the samurai, had no reservations about the dangers that can arise in the professional use of weapons. His entire philosophy revolved accordingly around the concept of total disregard for his own security and his own life, which he made unreservedly available to his masters by oath. His Code of Honour (Bushido) emphasized the point of never pause to reflect on the nature, meaning, and impact of a superior command. These words of the famous samurai „Yamamoto Tsunetomo“ are also part of the writings in „Hagakure“ (written at the beginning of the eighteenth century). The essence of a successful strategy was of pragmatic simplicity that was never surpassed in any other military culture: „You should never think about it! The decision had already been made elsewhere and one had to obey!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: